Das Kinderzimmer mit einer Fototapete aufpeppen

Kinder sollen sich in ihrem Zimmer wohl fühlen und auch stolz auf ihren eigenen Bereich sein, wenn kleine Freunde zu Besuch kommen. Dabei wechselt natürlich beim Heranwachsen des Kindes der Geschmack und die Interessengebiete häufig. Waren gestern noch Teddymotive unschlagbare Spitzenreiter bei der Dekoration für das Zimmer, so können heute schon Rennwagen oder Comic Helden gefragt sein. Mit einer Fototapete kann man wechselnden Wünschen entsprechen und schnell mit wenig Geld für neuen Schwung im Kinderzimmer sorgen.

Fototapete für das Kinderzimmer – Dekorieren leicht gemacht

Bei der Einrichtung von einem Kinderzimmer lässt man sich in der Regel von Zweckmäßigkeit leiten. Trotzdem kann man aus einem ganz normalen Zimmer einen Kindertraum machen. Mit einer Fototapete kann man das Problem mit erstaunlich wenig Aufwand und auch recht preisgünstig lösen. Schön gestaltete Motive und brillante Farben geben dem Raum Tiefe und verwandeln das Kinderzimmer in ein Paradies für Kinder jeden Alters. Natürlich sollten die Kinder beim Auswählen der Tapete helfen, so dass sie sich mit ihrer neuen Dekoration einen Traum erfüllen können.

Fototapete problemlos selbst angebracht

Das Anbringen einer Fototapete ist nicht schwerer, als ein Zimmer beispielsweise mit Raufaser zu tapezieren. Wer ein wenig geschickt ist, kann schon in kurzer Zeit eine Wand mit einer Fototapete verzieren und dabei erstaunliche Resultate erzielen. Es gilt darauf zu achten, dass der Untergrund so glatt wie möglich ist und alte Tapetenreste zu entfernen. Dann wird Tapetenkleister auf die Wand aufgetragen und jede Motivbahn aufgehängt. Dabei beginnt man von oben und drückt die Tapete gut an. Besonders die Kanten müssen fest angedrückt werden, damit die Übergänge nahtlos verlaufen. Die Fototapete kann man übrigens auch an einer Tür anbringen, die man zu diesem Zweck am besten aushängt. Das macht besonders dann Sinn, wenn es im Zimmer keine freie Wand gibt.

Das beste Motiv wählen

Bei der Auswahl der Fototapete gilt es zunächst zu beachten, welche Wandfläche man zur Verfügung hat. Die Tapete wirkt am besten, wenn das komplette Motiv sichtbar ist und nicht teilweise von Schränken oder Regalen verstellt ist. Schon für das Babyzimmer kann man eine Fototapete wählen. Teddybärmotive oder andere listige Babyfiguren verleihen dem Zimmer einen reizenden Eindruck und können auch durch ihre Farben und Formen dem Baby einen optischen Anreiz bieten. Größere Kinder wählen ihren Wandschmuck natürlich gerne selber aus. Bei den Motiven finden sie eine große Vielfalt, so dass bestimmt für jeden Geschmack genau das Richtige dabei ist. Die Tapete kann auch späterhin wieder abgelöst und mit einem anderen Motiv ersetzt werden. So kann man für Kinder in jeder Altersstufe eine passende Dekoration schaffen.

Fototapete mit eigenen Bildern

Besonders interessant ist auch die Möglichkeit, eine Fototapete mit eigenen Bildern herstellen zu lassen. Besonders Kinder, die selbst gerne fotografieren, haben oft Freude daran, ein perfektes Foto von einem Lieblingsmotiv zu machen, oder auch eine ganze Collage von verschiedenen Bildern zusammenzustellen, die man dann als Wandtapete verarbeiten lässt. Einige Anbieter im Internet machen dieses Unterfangen schnell möglich. Bei der Online Bestellung kann man die gewünschten Fotos einfach hochladen und die Tapete ganz nach Wunsch gestalten lassen. Individueller kann Wandschmuck kaum sein.