Babytrage

Babytrage zum Spazierengehen

Nach den langen Monaten, in denen man sich auf das neue Baby gefreut und Pläne geschmiedet hat, möchte man mit dem Neugeborenen so schnell wie möglich mobil sein und kleine Ausflüge unternehmen. Eine Babytrage ist dazu die ideale Transportmöglichkeit. Das Kind liegt sicher am Körper der Mutter und schätzt außerdem die Nähe, die es ihm erlaubt, den Herzschlag der Mutter zu spüren. Deshalb sind Babytragen gerade in den ersten Lebensmonaten einem Kinderwagen vorzuziehen.

Babytrage Baby babys-und-kinder.de

Welche Babytrage ist richtig?

Es gibt auf dem Markt eine ganze Reihe von Babytragen, doch nicht alle sind für das Kind auch gesund. Bei der Auswahl der richtigen Babytrage muss die Haltung des Babys in der Trage beachtet werden. Man spricht dabei von der „M“ Haltung, bei der Gesäß und Füßchen unten liegen, während die Knie höher positioniert sind. In einer anderen Haltung kann die Hüftentwicklung des Babys beeinträchtigt werden und die Kinder werden auch schnell unruhig, weil sie nicht in einer natürlichen Haltung verbleiben können. Eine gute Babytrage sollte die ergonomische Anhock-Spreizhaltung des Babys unterstützen. Ebenso gilt es, Babytragen zu vermeiden, bei denen das Kind nach vorne blickt. Das führt nämlich rasch zu einer Reizüberlastung, die es nicht zulässt, dass das Baby den Ausflug genießt. Die Babytrage sollte eine variabel einstellbare Stütze für Kopf und Nacken ausgestattet sein, die das Baby stützt, solange es den Kopf noch nicht allein halten kann. Kann das Kind den Kopf alleine aufrecht halten, so kann man es auch auf der Hüfte oder auf dem Rücken tragen.

So ist das Tragen bequem

Die richtige Trage unterstützt die Mutter beim Tragen. Dazu sollten die Schultergurte Breit und gepolstert sein, so dass sich das Gewicht auf einer größeren Fläche verteilt. Eine Hüftgurttragefunktion ist besonders bei größeren Babys wünschenswert. Bei einigen Modellen ist es möglich, die Kinder bis zu vier oder fünf Jahren in der Trage zu befördern. Materialien in Bio Qualität sind sowohl für die Mutter als auch für das Kind vorteilhaft, da die Trage immer wieder mit der Haut in Kontakt kommt. Tragen aus Leinen oder Baumwolle sind im Sommer angenehm, da Mutter und Kind nicht so schnell ins Schwitzen kommen.

Vorteile der Babytrage

Einer der größten Vorteile einer Babytrage ist die Tatsache, dass dem Baby ein Gefühl von Geborgenheit gegeben wird, wenn man es dicht am Körper trägt. So genießen Babys schon in den ersten Wochen gemeinsame Ausflüge mit der Mutter. Die Babytrage sorgt außerdem für eine erhöhte Mobilität der Mutter. Die Hände bleiben frei und man kann beispielsweise auch eine Einkaufstüte tragen. Beim Bummel durch die geschäftige Innenstadt oder im Supermarkt hat man das Baby sicher bei sich und auch das Treppensteigen geht mit der Babytrage problemloser, als mit einem oft sperrigen Kinderwagen. Babys. Die regelmäßig getragen werden, sind in der Regel ruhiger und weinen weniger. Die Bindung zwischen Mutter und Kind wird durch den engen Kontakt gefördert. Eine richtige Trage mit der korrekten Babyhaltung kann sogar Hüftschäden vorbeugen und wird von Kinderärzten oft als Therapie empfohlen. Außerdem sind die Anschaffungskosten für eine Babytrage wesentlich geringer, als für einen Kinderwagen.